Start
Die Chorleiterin
Der Chor gestern
Der Chor heute
Kontakt / Impressum
The Gospel Friends waren Teil des 130-köpfigen Projektchores "Black and White", der den Zentralen Ökumenischen Gottesdienst beim Kirchentag 2017 mitgestaltet hat. Vorne von links die Chorleiter Danny Wazolua, Eddie Dejean, Antje Ruhbaum.
Bühne des Gottesdienstes vom 25. Mai 2017 auf dem Gendarmenmarkt (Fotos: Klaus Böse).
The Gospel Friends heute

Wir sind an einer Vielfalt musikalischer Stile interessiert und singen Gospel im Soul- und Rockstil, versuchen uns aber auch an Salsa, Reggae oder Rap. Ab und zu werden ein paar Popsongs, z.T. auch in deutscher Sprache eingestreut. In den Proben werden wir von unserem Pianisten Stanley Schätzke begleitet.

Wir suchen einen rhythmisch prägnanten, powervollen, aber auch im Leisen intensiven Chorklang. Dafür machen wir am Anfang jeder Probe vielseitige Übungen zum Stimmtraining. Es ist toll zu erleben, wie die einzelnen Sängerinnen und Sänger ihre Stimme im Lauf der Jahre weiter entwickeln, die Atmung verbessern, Volumen und Ausdruck gewinnen. Sehr wertvoll dafür waren auch die Workshops mit dem Logopäden und Schauspieler Roland Simon.

Eine weitere Spezialität sind die einfachen, aber wirkungsvollen Choreographien, die nicht nur für die Sängerinnen und Sänger den Rhythmus körperlich erfahrbar machen, sondern auch das Publikum zum Tanzen mitreißen. Auch hier holten wir uns Rat und Anregungen von den Choreographen Nadja Raszewski, der Leiterin der Berliner Tanztangente, und ihrem Kollegen Aloisio Madureira Vaz.

2015 erlebten wir einen tollen Rhythmusworkshop mit Wolfgang Thierfeldt, dem Leiter der Village Voices. 2016 luden wir Elisabeth Schubert ein, uns in die Grundlagen der Complete Vocal Technique einzuführen.

Neben Gospelgottesdiensten, den traditionellen Herbstkonzerten in der Markuskirche und einer Chorfahrt nach Lehnin gestalteten wir Februar 2013 auch einen Gottesdienst im Gefängnis des Jugendstrafvollzugs in Berlin Plötzensee. Beim Ferienschnupperworkshop 2013 und bei unserem Konzert beim Karneval der Kulturen Pfingsten 2014 erweiterten wir unser Repertoire durch spirituelle Lieder aus anderen Kulturen und Religionen

Beim Charitydinner der Organisation MANEO des Berliner Toleranzbündnisses vertraten wir 2013 den Evangelischen Chorverband und genossen es, neben Profis des Berliner Musiklebens und Showgeschäfts auf der Bühne des Quatsch-Comedy-Clubs zu stehen.

2014 gestalteten wir zum ersten Mal eine Thomasmesse der Regionalen Jugendarbeit des Kirchenkreises Steglitz mit. 2015 feierten wir zwei schöne gemeinsame Gottesdienst mit der Popkantorei Potsdam unter der Leitung von Christina Schütz. Wir beteiligten uns zum dritten Mal an der Nacht der Chöre des Kirchenkreises Steglitz in der Pauluskirche und genossen unseren Auftritt auf der Gospelbühne der Gethsemanekirche bei der Fête de la Musique. Am 10. Oktober erlebten wir unser Herbstkonzert unter dem Titel "Seasons of Love" mit dem Team der Rendez-Vous-Gottesdienste der Markuskirche mit einer szenischen Lesung der Liebesgeschichte von Rut und Boas aus der Bibel. Am Klavier groovte Stanley Schätzke und die Cajon befeuerte Jonathan Gradmann.

Das Jahr 2016 begannen wir mit einem Auftritt im Gottesdienst zum Ehrenamtlichendank in der Markuskirche. Ein großer Erfolg war unser Workshop für Einsteiger "Go down, Moses". Beim Abschlusskonzert standen mit The Gospel Friends, Gospel Motion und Gästen 70 Menschen auf den Altarstufen der Markuskirche. Wenige Tage später sangen wir beim Gottesdienst zur Eröffnung der Kreissynode in der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde Lankwitz. Im Herbst gestalteten wir die Thomasmesse in der Matthäuskirche mit und feierten unser Herbstkonzert zusammen mit dem GrooveChoir Wilmerdorf (Leitung Miriam Dusza). Beim Adventskonzert wurden wir von der methodistischen Gemeinde "Gospel Mission Assambly" und ihrem Pfarrer Emmanuel Okra aus Ghana unterstützt, die in der Markusgemeinde beheimatet sind.

Das Jahr 2017 ist geprägt von Workshops, die von Antje Ruhbaum als Beauftragte für Popularmusik im Kirchenkreis Steglitz angeboten werden. So nahmen wir teil am großen Gospelworkshop "Du siehst mich", der im Februar zusammen mit den beiden Lichterfelder Gospelchorleitern Edgar Strack und Olga Kisseleva in der Paulusgemeinde veranstaltet wurde. Einige Sängerinnen beteiligen sich an der Gitarreninitiative des Kirchenkreises. Wir traten aber auch im Rendez-Vous-Gottesdienst der Markusgemeinde auf. Im Mai gestalteten wir ein Konzert mit Geflüchteten aus Syrien und dem Iran "Peace to the world" und erlebten den Workshop "Black and White" mit Danny Wazolua (Kongo) und Eddie Dejean (New Orleans, USA) mit Abschlusskonzert in der Markuskirche und Auftritt beim Open-Air-Gottesdienst auf dem Gendarmenmarkt (siehe Fotos). Im Juli rockten wir die Gedächtniskirche bei Gospel meets Jazz zusammen mit dem preisgekrönten Rhythm'n'Jazz-Ensemble Village Voices unter der Leitung von Wolfgang Thierfeldt. Unser Herbstkonzert zur Reformation stellte Gospelsongs in Zusammenhang mit den Lebensstationen und Gedanken Martin Luthers.

Wenn Du mitsingen möchtest, melde Dich unter Tel. 030 855 42 67.

The Gospel Friends | antje.ruhbaum(at)the-gospel-friends.de